Beschwerden in der Schwangerschaft


Akupunktur und Chinesische Arzneimitteltherapie hilft bei Schwangerschaftsbeschwerden

Auch bei typischen Schwangerschaftsbeschwerden wie zum Beispiel morgendlicher Übelkeit und Erbrechen oder bei völligem Appetitverlust kann Ihnen die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) helfen.

Im Verlauf einer Schwangerschaft kann man ebenfalls unterstützend zur schulmedizinischen Behandlung helfen, wenn Blutungen entstehen, ein Abort oder eine Frühgeburt droht.

Am Ende einer Schwangerschaft kann man den Geburtsverlauf positiv beeinflussen, indem man 4 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin mit einmal wöchentlicher Akupunktur die Geburt vorbereitet. Die verbesserten Parameter sind die Verkürzung der Geburtszeit, Erleichterung der Öffnungsphase, die Ablösung der Plazenta sowie die Fitness von Mutter und Kind nach der Geburt.